Apfelkuchen mit Apfelmus

Am: 15. August 2017 Kategorie: Kuchen  -   Keine Kommentare

 

Es gab am Wochenende Pancakes mit einer ziemlich süßen Auswahl an Toppings. Ich hab es daher mal wieder etwas übertrieben und somit war noch eine ganze Menge Apfelmus übrig geblieben. „Ich musste natürlich ein großes Glas kaufen“ . Da ich es unglaublich schade fand es wegzuschmeißen, habe ich mir überlegt einen Apfelkuchen mit Apfelmus zu machen. Da wir bei uns Straßenfest hatten und einige Nachbarn Kuchen zum Fest beisteuerten, kam mir das doch gelegen.

Mürbeteig:

  • 150g Zucker
  • 150g Butter
  • 300g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker

 

Füllung:

  • 2 Äpfel
  • 700g Apfelmuss
  • Zimt

Streusel

  • 150g Butter, Zimmertemperatur
  • 100g Zucker
  • 200g Mehl

 

Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen.

Eine 26er Springform einfetten.

Boden in die Form geben und einen dünnen Rand hochziehen.

Dann die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese mit dem Apfelmus und dem Zimt mischen.

Die Mischung dann auf dem Boden verteilen.

Den überstehenden Teigrand abschneiden.

Aus dem übrigen Teig 12 Kreise ausstechen.

Mit einem tröpfchenförmigen Ausstecher 12 Blätter ausstechen.

Butter, Zucker und Mehl mit den Händen zu Streuseln verkneten.

Am unteren Kreis mit dem Finger den Teig etwas eindrücken und am oberen Kreis ein Blatt andrücken, so dass ein Apfel entsteht. In gleichen Abständen die Äpfel am Rand des Kuchens platzieren.

  Für ca. 60 Min im Backofen bei ca. 180°C backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentar schreiben

Kommentar