Erdbeer Rhabarber Törtchen

Am: 16. Mai 2017 Kategorie: Kuchen  -   1 Kommentar

 

Es ist wieder so weit. Es gibt wieder Erdbeeren und Rhabarber zu kaufen<3 Das wurde aber auch Zeit! Meiner Meinung nach ist Rhabarber und Erdbeeren die perfekte Kombination. Dieses Obst wurde für einander geschaffen. Leider geht die Rhabarber Zeit viel zu schnell wieder vorbei, also sollte man diese Zeit nutzen. Ich habe aus dem restlichen Rhabarber noch leckere Rhabarber-Erdbeer Marmelade eingekocht. Einfach zu lecker!

Zutaten:

Biskuit:

  •  3 Eier
  • 120g Zucker
  • 120g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200g Erdbeerkonfitüre
  • 1 Pck. Vanillezucker

 

Creme:

  • 100g Erdbeeren
  • 200g Rhabarber
  • 50g Zucker
  • 50ml Wasser
  • 200g Quark
  • 400ml Sahne
  • 8 Blatt Gelantine

 

Erdbeer-Rhabarber Kompott:

  • 2 Stangen Rhabarber
  • 100g Erdbeeren
  • 80g Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • Mark einer Vanilleschote oder 1 Pck. Vanillezucker

 

Zubereitung

Boden:

 Die Eier mit Zucker und Vanillezucker 5 min lang dickcremig aufschlagen.

Mehl und Backpulver mischen, sieben und portionsweise unterheben.

Den Teig auf einem Backblech gleichmäßig verteilen. In den vorgeheizten Ofen ca. 8 min bei 190° C aufbacken.

Den heißen Teig sofort auf ein Geschirrhandtuch stürzen.

Das untere Stück vom Geschirrhandtuch bis zum Anfang des Biskuitbodens einrollen. Mit Hilfe des Geschirrhandtuchs den Boden vorsichtig aufrollen.

Nach dem er komplett ausgekühlt ist, den Boden wieder ausrollen. 1 EL Zucker auf dem Boden verstreuen. Die Konfitüre komplett auf dem Boden verstreichen. Dann wieder zu einer Rolle aufrollen.

Die Rolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.(17-19 Scheiben sollten dadurch entstehen)

20cm Backring/Tortenring auf ein Platzdeckchen oder Tortenboden platzieren. (Vorher den Tortenring mit ein wenig Öl bestreichen und Zucker rüber rieseln lassen. Damit geht der Ring später kinderleicht ab)

Die Schnecken dicht an dicht auf den Boden drücken und die restlichen hochkant am Rand platzieren.

Creme:

Erdbeeren und Rhabarber klein schneiden und mit 2EL Zucker und Wasser aufkochen.

Durch ein Sieb streichen und den Sud auffangen. Zum abkühlen zur Seite stellen.

Sahne steif schlagen.

Quark mit dem Erdbeer-Rhabarbersaft vermischen.

Die Blattgelantine wie auf der Packung beschrieben im Wasser aufquellen lassen. Ausdrücken und in einem Topf leicht erhitzen.

2-3 EL von der Quark-Mischung mit unterrühren.

Zügig unter den restlichen Quark mischen. Anschließend unter die Sahne heben.

Die Creme auf dem Boden geben und glatt streichen. Für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Kompott:

Am Abend vorher die Erdbeeren und Rhabarber gut waschen und mit der Schale in Stücke schneiden. Es würde aber auch reichen die Erdbeeren und Rhabarber ganz am Anfang des Backens einzulegen. Die Masse durch ein Sieb geben und die Vanille mit den Sud aufkochen.Rhabarber und Erdbeeren beiseite stellen.

Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und unter den Erdbeer-Rhabarbersaft rühren. Köcheln bis es eindickt. Rhabarber und Erdbeeren hinzugeben und kurz mitköcheln lassen. Abkühlen lassen.

Mit einem langem Messer den Kuchen von der Form lösen. Das Kompott auf den Kuchen gießen und servieren.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentar schreiben

Kommentar

Liebe Nina,
das Törtchen sieht einfach köstlich aus!! <3
Das Rezept speichere ich mir 😉
Liebe Grüße, Franzi