Orangen Rührkuchen mit Heidelbeeren

Am: 9. Februar 2017 Kategorie: Kuchen  -   Keine Kommentare

Ich habe zur Zeit Heißhunger auf saftige Orangen. Ich finde das Schälen leider sehr lästig und es ergibt sich  meist eine ziemliche Sauerei. Arbeitsplatte klebt, Finger kleben und der meiste Saft landet auf der Arbeitsplatte und nicht im Mund. Also musste eine praktischere Lösung her und das natürlich in Form eines Kuchens. Für die Geschmacksexplosion sorgen dann noch die leckeren Heidelbeeren im Rührteig.

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 350g Mehl
  • 6 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Orangen
  • 200g Heidelbeeren

Deko:

  • 1 1/2 Orangen
  • 150g Puderzucker

 

Butter, Zucker  und Vanillezucker mit einander aufschlagen.

Mehl und Backpulver mit einander vermischen und abwechselnd mit den Eiern zu der Zuckermasse geben.

Die Schale einer Orange abreiben. Orangenschale und Orangensaft von 3 ausgepressten Orangen zu dem Teig geben und gut verrühren.

Heidelbeeren vorsichtig unter den Teig heben.

Eine 24cm Gugelhupfform einfetten und bemehlen. So lässt sich der Kuchen nach dem Backen problemlos heraus lösen.

Den Teig in die Form füllen.

Bei 175°C für 60 Min. goldbraun aufbacken.

Auf einen Kuchengitter auskühlen lassen. Nach dem abkühlen den Kuchen stürzen und vorsichtig aus der Form lösen.

Den Saft einer 1/2 Orange auspressen. 1 Orange in Scheiben schneiden und die Scheiben in der Mitte teilen.

Den Puderzucker mit ca. 4-6 TL Orangensaft (wahlweise auch Wasser) vermischen. Die Kosistenz sollte zähfließend sein.

Wer den Kuchen den gewissen Kick geben möchte, treufelt noch etwas Saft einer Orange über den Kuchen. Den Guss großzügig auf dem Kuchen verteilen.

1 Zitrone in dünne Scheiben schneiden und fächerartig auf den Kuchen drapieren.

Merken

Merken

Merken


Kommentar schreiben

Kommentar