Prinzessinen Torte-Schwedish Prinsesstarta-Kooperation

Am: 12. Dezember 2016 Kategorie: Kuchen  -   52Kommentare

 

 

„Yeeeeeeeeeeeeah“ haben wir denn schon Weihnachten? Nein, noch nicht ganz. Aber heute dürfen wir erstmal das 12.Türchen unseres Food Blogger Adventskalenders öffnen. Dahinter versteckt sich eine wundervolle festliche Prinzessinen Torte. Die würde wirklich fantastisch auf dem Weihnachtstisch ausschauen. Aber auch zu jedem anderen Anlass schaut sie wirklich prächtig aus. Die Schwedische Prinzessinen Torte habe ich etwas abgewandelt und nach meinen ganz eigenen Geschmack designed. Sie überzeugt aber nicht nur vom Aussehen, sondern auch von ihrem leckeren cremig-fruchtigen Geschmack. Ich kann sie wärmstens empfehlen.
Gestern hat uns schon Brutzelmania mit ihrer schwedische Mandelflarnin in den Genuss gebracht und ich bin schon wahnsinnig gespannt, was sich hinter dem

13. Türchen von TryTryTry verbirgt.

Kölln hat sich nicht lumpen lassen und ein tolles Waren-Paket für euch zusammen gepackt. Dieses Paket könnt ihr nun bei mir auf dem Blog gewinnen. Damit sich das Paket auch schnell auf den Weg zu euch macht, müsst Ihr nur 1 Frage beantworten. Die Teilnahmebedinungen findet ihr unter diesem Rezept.

Rezept:

Biskuitboden:

  • 150g Zucker
  • 5 Eier
  • 90g Mehl
  • 60g Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Himbeercreme:

  • 150g Himbeeren (frische oder aus dem TK- Ich habe welche aus dem TK genommen, da im Dezember keine Himbeer Zeit ist)
  • 80g Gelierzucker
  • Wahlweise 150g Himbeerkonfitüre

Vanillecreme:

  • 500ml Vollmilch (Unbedingt nur Vollmilch verwenden)
  • 2 Eigelb
  • 60g Zucker
  • 5EL Speisestärke
  • 1 Vanilleschote

 

Marzipan:

  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 200g Puderzucker
  •  rosa Lebensmittelfarbe -ich habe Wilton/Sugarflair Gelfarben verwendet, aber ihr könnt auch jede andere Lebensmittelfarbe benutzen-so lange sie nicht all zu flüssig ist.

 

Vanillesahne:

  • 600g Sahne
  • 30g Vanillezucker-benutzt doch gerne Selbstgemachten Vanillezucker-Rezept hier.
  • 3 Sahnesteif

 

Zubereitung

 

Eiergelb vom Eiweiss trennen.

Das Eiweiß, Zucker und Salz in einer Schüssel steifschlagen.

Das Eigelb kurz mit unterheben.

Die Speisestärke, Mehl und Backpulver in einer Schüssel sorgfältig vermischen.

Die Mehl-Mischung über die Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine 20cm Springform füllen und bei 180C° Ober-Unterhitze für ca. 25-30 Min. backen.(Biskuit sollte nie mit Umluft gebacken werden)

Ordentlich abkühlen lassen, bevor er geteilt werden kann.

Für den Pudding die Eigelbe, Zucker und die Stärke verquirlen.

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark heraus kratzen. Das Mark und die ausgekratze Schote zur Milch geben. Bei geringer Hitze die Milch aufköcheln.

  Den Topf von der Herdplatte nehmen und die heiße Milch vorsichtig durch ein Sieb unter die Eimasse rühren.

Zurück in den Topf gießen und nochmals auf schwacher Stufe erhitzen und dabei kontinuierlich rühren, bis der Pudding anfängt einzudicken.

In eine Schale gießen, die Oberfläche mit Frischhaltefolie bedecken(so bildet sich keine Haut) und in den Kühlschrank stellen. (Der Pudding sollte komplett ausgekühlt sein, um mit dem Kuchen fortfahren zu können)

Himbeeren zusammen mit dem Gelierzucker für ca. 5-6 Min. auf schwacher Hitze aufkochen lassen. Anschließend abkühlen lassen. Wer keine Stücke mag kann es jetzt durch ein Sieb streichen und nur den Saft auffangen.

Biskuit zweimal schneiden. So dass 3 gleichgroße Böden entstehen.

Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif aufschlagen.

Die Sahne in einen Spritzbeutel füllen. Hierbei 3 EL beiseite stellen.

Den ersten Tortenboden auf einen Teller platzieren. Mit dem Spritzbeutel am Rand des Bodens einen Kreis spritzen.

Die Himbeerfüllung in der Mitte verteilen und glatt streichen.

Den zweiten Tortenboden direkt darauf platzieren und leicht andrücken. Wieder am Rand des Bodens einen Kreis spritzen.

Den Pudding aus dem Kühlschrank nehmen und einmal aufschlagen.

Den Pudding als Kuppel auf dem Tortenboden verteilen und glatt streichen.

Die Hälfte Sahne auf den Pudding verteilen und zur Kuppel streichen. Den letzten Boden auf die Kuppel legen und andrücken. Mit der restlichen Sahne die komplette Torte bestreichen und formen.

Damit wir die hübsche Marzipan Decke auch ausrollen können, müssen wir ihn zunächst mit Puderzucker verkneten. Wir nehmen 200g Puderzucker und rupfen 400g Marzipan in kleine Stücke.

Mit den Händen wird das Marzipan mit dem Puderzucker verknetet, bis fast der ganze Puderzucker verarbeitet ist. Dann die Rosa Lebensmittelfarbe hinzufügen und alles verkneten, bis der Puderzucker komplett verarbeitet ist und das Marzipan gleichmäßig eingefärbt ist.

Den Marzipan auf einer mit Puderzucker bestreuten Silikonmatte ausrollen. So groß das sie locker über die Torte passt.

Die Marzipandecke vorsichtig über die Torte heben und an der Torte fest drücken. Mit leichten ziehen am Rand des Marzipanes kann man die Falten heraus ziehen. Nach bedarf kann man noch mit einem Fondantglätter etwas nacharbeiten.

Den überschüssigen Marzipan mit einem Messer abschneiden. Die zur Seite gestellte Sahne in eine mit einer Sterntülle besetzten Spritztüte füllen und kleine Sterne am Rand spritzen.

Traditionel werden aus Marzipan Rosen geformt und auf der Torte platziert. Ich habe hier aber echte Rosen genommen.

Teilnahmebedinungen:

„Was darf zu Weihnachten auf gar keinen Fall bei euch fehlen?“ Indem du mir einen Kommentar zu dieser Frage unter diesem Beitrag hinterlässt, nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil! Am Mittwoch den 19.12.2016 um 24:00 Uhr entdet die Aktion. Den Gewinner lose ich per Zufallsprinzip aus und werde Ihn per E-Mail benachrichtigen.

– Die oben genannte Frage muss beantwortet werden (inkl. Emailadresse).
– Mitmachen darf jeder aus Deutschland/Österreich und 18 Jahre alt ist.
– Das Gewinnspiel endet am 14. Dezember 2016 um 24.00 Uhr.
– Der/die Gewinner/in wird von mir per Los gezogen.
– Barauszahlung ist nicht möglich.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
– Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit anderen Social Media Kanälen.

 

Hier haben ich noch den Advendkalender im Überlick. Info: Es gibt bei den einen oder anderen Blogger auch etwas zu Gewinnen-Also schaut unbedingt bei den anderen Türchen vorbei 😉

 

1. Dezember: Hase Im Glueck – www.haseimglueck.de + Gewinnspiel
2. Dezember: Sarah’s Krisenherd – www.sarahskrisenherd.de + Gewinnspiel
3. Dezember: Antonella’s Backblog – www.antonellasbackblog.de + Gewinnspiel
4. Dezember: Die Jungs Kochen Und Backen – www.diejungskochenundbacken.de + Gewinnspiel
5. Dezember: Sasibella – www.sasibella.blogspot.de + Gewinnspiel
6. Dezember: Meine Küchenschlacht www.meinekuechenschlacht.de + Gewinnspiel
7. Dezember: Miss Blueberrymuffin – www.missblueberrymuffin.de
8. Dezember: Lirumlarumlöffelstiel – www.lirumlarumloeffelstielberlin.wordpress.com
9. Dezember: Bake To The Roots – www.baketotheroots.com + Gewinnspiel
10. Dezember: Freiknuspern www.freiknuspern.de + Gewinnspiel
11. Dezember: Brutzelmania www.brutzelmania.de + Gewinnspiel
12. Dezember: Lady Apple Pie – www.ladyapplepie.de + Gewinnspiel
13. Dezember: TryTryTry – www.trytrytry.de
14. Dezember: Ina Is(s)t – www.inaisst.blogspot.de + Gewinnspiel
15. Dezember: baking & more – www.bakingandmore.de
16. Dezember: Emma´s Lieblingsstücke – www.emmaslieblingsstuecke.wordpress.de + Gewinnspiel
17. Dezember: NOM NOMS food – www.nom-noms.de
18. Dezember: helllilablassblau – www.helllilablassblau.de + Gewinnspiel
19. Dezember: Baby Rock My Day – www.babyrockmyday.de + Gewinnspiel
20. Dezember: Der Kuchenbäcker – www.derkuchenbaecker.de + Gewinnspiel
21. Dezember: Photolixieous – www.photolixieous.de
22. Dezember: Feines Handwerk – www.feineshandwerk.de
23. Dezember: Danielas Foodblog – www.danielasfoodblog.de
24. Dezember: Friede Freude Eierkuchen – www.friedefreudeeierkuchen.de

 

 

 

Kooperation mit Kölln

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentar schreiben

Kommentar

Wow, die sieht ja toll aus! ♥
Bei uns darf an Weihnachten das Raclette nicht fehlen. Jedes Jahr an Heiligabend. Da freue ich mich immer drauf! 🙂
Lieben Gruß,
Jenny

Oh, ich liebe Prinzesstorta!!! Und diese ist dir wirklich gut gelungen.
Bei uns darf zu Weihnachten Fruechtebrot nicht fehlen. Das hat schon meine Grossmutter gebacken und davor deren Mutter. Jetzt halten meine Mama und ich die Tradition aufrecht 🙂
Schönen 12.Dezember und liebe Gruesse,
Sandra

Bei mir darf die Familie auf keinen Fall fehlen!
Liebe Grüße

Guten morgen meine liebe,

ich liebe Haferflocken in allen Variation. Ob als Porridge, als Overnight Oats, als Baked Oatmeal, als Pfannkuchen usw. sie sind so lecker und vielseitig einsetzbar ein absolutes Must-Have in meiner Küche.

An Weihnachten darf unter keinen Umständen meine Family (Mama + Papa) fehlen, sie sind das wichtigste in meinem Leben. Mir geht es an Weihnachten nicht um die Geschenke, obwohl dass natürlich auch immer schön ist. Aber in erster Linie, ist es die Familie, die Ruhige besinnliche Zeit, wo man all den Kummer mal verdrängt und einfach das Beisammensein genießt <3

Ich würde mich aber echt so sehr über dieses Set freuen, um weitere tolle Haferflocken-Varianten auszuprobieren.

Vg und noch eine schöne besinnliche Vorweihnachtszeit
Kristin

Was für mich auf keinen Fall fehlen darf ist das Plätzchen-Marathon-Wochenende mit meiner Omi. Wir suchen uns Wochen vorher schon die neuesten veganen Plätzchen Rezepte raus und backen dann ein ganzes Wochenende wild drauf los! Das meiste wird an Freunde und Familie verschenkt. Den Rest naschen wir allein 😉 liebst Nicole

Rotkohl, Rosenkohl und Klöße darf Weihnachten nicht fehlen

Oh was für eine schöne Torte, die wird auf jeden Fall zur nächsten Fika ausprobiert 😉
Bei mir gehört zu Weihnachten ganz klar Christstollen und Plätzchen, aber auch ein geschmückter Weihnachtsbaum, passende Musik und gaaaaanz viele Lichterketten und Kerzen dürfen nicht fehlen 🙂
Schnee ist gerne erwünscht 🙂
Liebe Grüße, Annika

Deine Torte sieht wirklich ganz zauberhaft aus. Ein echter Mädchen-Traum!

Liebe Grüße,
Daniela

Ui, das ist ja eine richtig tolle Torte.

Bei mir darf zu Weihnachten Marzipanbrot nicht fehlen, außerdem noch Marzipankartoffeln und Nougatstamm. 🙂

Wow, die Torte ist ein echter Hingucker!
Bei uns dürfen zu Weihnachten auf keinen Fall die selbstgemachten Domino-Steine von meinem Bruder fehlen – die sind das absolute Highlight all unserer Plätzchenteller 😉
Eine schöne Adventszeit wünscht dir
Claudia

Hallo,

meine Sohn und mein Mann 💜, sowie unsere Kater und ganz viele Plätzchen 🎅

Bei mir darf auf keinen Fall der Weihnachtsbaum fehlen 🙂

Weihnachten darf auf gar keinen Fall das leckere Fondue mit der ganzen Familie fehlen! Und zum Nachtisch darf ich immer etwas selbstgebackenes für alle als Überraschung mitbringen 🙂 Ich lieeeebe es die anderen zu überraschen 🙂

Hallo Nina,

Die Torte sieht ja toll aus!!!

Bei uns darf an Weihnachten die Familie nicht fehlen aber auch der Weihnachtsbaum und die Plätzchen sind ein MUSS.

Liebe Grüße

Angela

Lecker! Ich liebe Princesstårta, egal ob in grün oder rosa 🙂
Zu Weihnachten darf bei mir auf keinen Fall das Schmücken des Baumes vormittags und dann der gemeinsame Spaziergang wenn es dunkel wird fehlen. Und natürlich meine Familie!

VG
Andrea

Hi!
Man sieht deine torte toll aus!
Meine Familie und Freunde sollten nicht fehlen 😊❤vlg tine

Hey 🙂

An Weihnachten dürfen Familie und Freunde natürlich nicht fehlen. Denn gerade sie machen es doch so besonders. Aber auch der Besuch der Christmette und der anschließende Glühwein, der geschmückte Tannenbaum, leckeres Essen, die selbstgebackenen Plätzchen und das Licht des Adventskranzes gehören einfach zu Weihnachten dazu 🙂

Liebste Vorweihnachtsgrüße

Fabienne

Na zu Weihnachten darf meine Familie und der Tannenbaum nicht fehlen. Und ein leckeres Essen natürlich.Würde mich über den Gewinn sehr freien!

Ich liebe schwedische Prinzessinentorte! Die sieht super aus!

Tolle Torte, ich könnte das nicht!
Also bei uns darf auf keinen Fall Lebkuchen fehlen. Der ist bei uns immer ganz fix weg weshalb ich immer Lebkuchen vom Blech backe 🙂
Über das Kölln Paket würde ich mich freuen, da ich morgens immer Porridge esse

Liebe Grüße und eine schöne Woche,
Jennifer

Besonders wichtig ist die gemeinsame Zeit mit der Familie und Freunden!

Das Rezept liest sich toll ind ich mag die Fotos 😊 Für mich dürfen an Weihnachten Plätzchen nicht fehlen.
LG Sarah

Was zu Weihnachten nicht fehlen darf: Weihnachtsmusik, viele Lichter, selbstgebackene Plätzchen, Punch, Weihnachtsmärkte und strahlende Kinderaugen vor dem Christbaum. <3

Plätzchen!! Über das Haferflocken-Paket würde ich mich sehr freuen, vielleicht hab ich Glück…

Hmmmm… Diese Torte kenne und liebe ich auch 🙂 An Weihnachten darf bei uns der selbstgebackene Stollen auf keinen Fall fehlen! Der wird immer feierlich am Nachmittag angeschnitten!
Liebe Grüße,
Kerstin

Hallo zusammen,
natürlich darf an Weihnachten die Feier mit der Familie und das gemeinsame Essen nicht fehlen.
Ich wünsche Euch einen schönen Abend.
Gruß

Hallo 🙂

Bei uns dürfen auf gar keinen Fall Vanillekipferl fehlen!

Viele Grüße
Isabella

Ganz liebe Menschen. Und viele schöne Lichterketten.

Zu einem perfekten Weihnachten gehört für mich „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ anzuschauen… das ist mein MUSS 🙂

Schöne Adventszeit,
San

Richtig tolles Rezept! Für das richtige Weihnachtsfeeling brauche ich unbedingt einen Weihnachtsbaum und meine Familie!

Die hört sich toll an. Ich werde sie zu meinem Geburtstag im Februar nachbacken.
Bei mir darf an Weihnachten der Kartoffelsalat mit Würstchen nicht fehlen und natürlich „Der kleine Lord“ mit Alec Guinness auch nicht.

Liebe Grüße
Anna

Mhh das wären selbstegemachte Kekse zum knuspern vorm Tannenbaum und gutes gemütliches Essen. Das ist bei uns Raclette. Und für die Kinder Weihnachtsmusik 🙂

LG Nicole

Das Rezept hört sich super an.
Bei uns darf die Familie nicht fehlen. Aber auch das Essen, die Plätzchen und die Deko sind wichtig.
Liebe Grüße

Glühweinchen schlürfen und viele Plätzchen essen ♥

Ganz tolle Backanleitung und die Torte sieht lecker aus!

Schnee darf nicht fehlen. Auch wenn es meist damit leider klappt.

Die Torte sieht ja echt super aus *.*
Auch bei mir darf an Weihnachten die Familie nicht fehlen. (Und die Mohnspeise die es traditionell bei uns gibt;))

Wow, sieht die lecker aus <3

Zu Weihnachten gehören für mich immer meine Familie und ein geschmückter Weihnachtsbaum 🙂

Liebe Grüße
Bianca

Hi
der Tannenbaum und leckeres Essen.lg Jasmin

Hallo liebe Nina,
die Torte ist der absolute Hammer! Ich liebe Prinzessinnen Torten. Die Kombination aus Himbeeren, Vanille, Marzipan und luftiger Sahne ist ein Traum. Deine Schritt für Schritt Bilder sind wirklich toll. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es vielen die Angst vor dem backen dieser Torte nimmt, die auf dem ersten Blick doch eher kompliziert aussieht.
Wie der Zufall es will, habe ich erst vor kurzem auch Prinzessinen Torten gebacken, nur im Miniformat. Wenn du magst, kannst du bei mir vorbeischauen: http://bakingdaydream.de/prinzesstoertchen/

An Weihnachten dürfen ein Tannenbaum und die Familie nicht fehlen.
Natürlich gehören auch noch viele anderen Sachen zu Weihnachten dazu, aber auf die beiden würde ich nicht verzichten wollen.

Das ist ja ein ganz schöner Brummer, aber sieht toll aus! Will schon lange mal so eine Torte machen, hab mich aber bisher nie irangetraut 😉
LG, Marc

Zu erst ein mal: Wow! Die Torte sieht so wahnsinnig gut aus! Chapeau!

Und zu deiner Gewinnspielfrage: Bei uns darf nie die selbstgemachte Feuerzangbowle fehlen. 🙂 Familientradition!

LG und einen schönen Tag!

Hallo :).
Das ist schön, dass ich nun endlich ein Rezept für diese tolle Torte habe. Und sie gefällt mir in rosa sehr viel besser als in apfelgrün ;). Ich muss sagen, bisher habe ich sie immer direkt in Schweden im Kaufhaus gekauft, aber die nächste wird selber gemacht-versprochen! Perfekter Anlass ist doch der erste Geburtstag meiner kleinen Prinzessin;).

Oh bei mir darf ganz vieles nicht an Weihnachten fehlen.. Weihnachtslieder hören und -zum Leidwesen meines Freundes- immer trällern :D, ein Weihnachtsbaum, den ich jedes Jahr mit meinem Vater schmücke, das Krippenspiel im Dorf nebenan mit Mama und Oma angucken,
Ragoutfin,was wir immer an Heiligabend essen, und natürlich alle meine Lieben um mich herum! Das ist das Wichtigste.
Ich kann mich noch an einen Winter vor 6 Jahren erinnern: es war totales Schneechaos und es war kaum an ein Durchkommen zu meinen Eltern zu denken, die in einem kleinen Dorf auf der Insel Rügen wohnen. Am Heiligabend musste ich noch bis Mittag arbeiten und bat dann einen Kollegen mich und meine Geschenke einen Teil des Weges mitzunehmen- mein Auto war frühs eingeschneit. Dann habe ich eine weitere Mitfahrgelegenheit gefunden, die mich bis auf 7 km mitnehmen konnte. Diese lief ich dann mit meinen Tüten durch den kniehohen Schnee. Teilweise waren die Schneeverwehungen höher als ich selber. Lange Rede, kurzer Sinn.. Ich habe über 8 Stunden für den ganzen Weg gebraucht um bei meiner Familie anzukommen, aber ich konnte mir ein Weihnachtsfest ganz allein, ohne Alles nicht vorstellen. Und es war Geschenk für mich allein, dass ich sie alle dann endlich um mich hatte. Das werde ich nicht vergessen ;)!

Ganz liebe Grüße von der Ostsee und noch eine tolle Weihnachtszeit

Bei mir darf an Weihnachten meine Familie nicht fehlen, ohne die ist es einfach kein schönes Fest. Wenn die tolle Torte noch dazukommt, darf sich die ganze Familie darüber freuen.

Zu Weihnachten darf meine Familie nicht fehlen… genauso wie unsere immer tolle selbstgebackene Kuchentafel 🙂
Außerdem eigentlich auch Schnee, aber den werden wir wohl dieses Jahr mal wieder nicht haben 😉

Wow, deine Torte ist so wunderschön!
Habe sie auf Instagram gesehen und mich gleich verliebt 😀
An Weihnachten ist für mich das Beisammensein mit der Familie am Wichtigsten, ohne wäre es für mich kein Weihnachten.
Klar gibt es auch bei uns total viel Essen und auch Geschenke, aber die Familie ist für mich der Kern von Weihnachten.
Liebe Grüße Julia

Mein Mann darf nicht fehlen 🙂 Aber ich brauche auch einen Baum, definitiv Geschenke und meine Schwiegerfamilie!

Zu Essen und Naschen gibt es jedes Jahr was anderes, da bin ich flexibel.

Huhu,

vielen Dank für die tolle Verlosung. Das ist ein toller Gewinn, bei dem ich sehr gerne mitmache. Ich wünsche einen schönen Abend <3

Bei uns gibt es immer Kartoffelsalat mit Würstchen, das darf also auf keinen Fall fehlen.

Liebe Grüße Sinni

oh, die Torte ist ja ein Traum 🙂
Was bei uns zu Weihnachten gar nicht fehlen darf, ist der Glitzersand, den das Christkind immer verliert, wenn es die Geschenke bringt und der Keksteller, den braucht das Christkind ja als Stärkung 😉
Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit
Angelika

Hallo Nina, die Torte sieht wunderbar aus. Ich hätte sehr gerne in Stückchen probiert. 🙂 Bei mir gehören zu Weihnachten ukrainische Teigtaschen (Pirohy), weil ich sie immer mit meiner Mama vorbereitet und an Heiligabend mit der ganzen Familie gegessen habe. 🙂 Liebe Grüße, Lidia

Mein Mann und Tochter dürfen nicht fehlen, sowie das Weihnachtsplätzchen Backen am Vormittag des 24. Alles andere ist variabel…

An Weihnachten dürfen bei uns auf keinen Fall selbstgemachte Plätzchen, Weihnachtsbaum und Weihnachtsdeko fehlen. 🙂