Vanille Gugelhupf mit köstlicher Erdbeerfüllung

Am: 5. Juni 2017 Kategorie: Kuchen  -   Keine Kommentare

Ich kann es nicht oft genug sagen „ich LIEBE Erdbeeren“ in jeder erdenklichen Weise. Heute habe ich sie in einen Vanille Gugelhupf verbacken und ich muss gestehen, ich war von diesem Ergebniss begeistert (Da Erdbeeren drin stecken, war es auch gar nicht anders zu erwarten ;).
Es ist aber mal eine andere Art Erdbeeren in den Kuchen zu bekommen. Er erinnert ein wenig an den typischen Erdbeerkuchen mit dem luftigen Tortenboden, den man kaufen kann.

  

Zutaten:

Vanille Teig:

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 150g Joghurt
  • 350g Mehl
  • 6 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker

Füllung:

  • 250g Erdbeeren
  • 1 Pck. roter Guss
  • 3 EL Zucker

Kokos Kugeln:

  • 30g Kokosraspel
  • 2-4 TL Erdbeermarmelade
  • 1-3 Tropfen rote Lebensmittelfarbe

Guss:

  • 100g Erdbeeren
  • 50ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft

Sahnecreme:

  • 250g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif

 

Zubereitung

Teig:

Butter, Zucker  und Vanillezucker mit einander aufschlagen.

Mehl und Backpulver mit einander vermischen und abwechselnd mit den Eiern zu der Zuckermasse geben.

Joghurt zu dem Teig geben und gut verrühren.

Eine 24cm Gugelhupfform einfetten und bemehlen. So lässt sich der Kuchen nach dem Backen problemlos heraus lösen.

Den Teig in die Form hinein füllen.

Bei 175°C für 60 Min. goldbraun aufbacken.

Den Gugelhupf komplett auskühlen lassen. Oberhalb des Gugels den Deckel abschneiden.

In den unteren Gugelhupfteig mit Hilfe eines Löffels eine Mulde löffeln. Etwa 1-1,5cm vorm Boden. Den ausgelöffelten Teig in einer Schüssel beiseite stellen (das brauchen wir später für die Kokoskugeln).

Füllung:

Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und in die Mulde geben.

Zucker und das Pulver vom roten Guss in einem Topf mischen.

Zubereitung wie nach Packungsanleitung.

Den Guss zügig über die Erdbeeren gießen.

Den Gugelhupfdeckel wieder auf den unteren Gugel legen und leicht andrücken.

Guss:

Erdbeeren, Wasser und Zitronensaft in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn die Erdbeeren weich gekocht sind, einfach mit dem Löffel zu einem Brei zerdrücken. Von der Herdplatte runter nehmen und abkühlen lassen.

Kokos Kugeln:

Die Teigreste zerkrümmeln.

Die Erdbeermarmelade hinzugeben und alles gut verkneten.

Je 1 TL vom Teig entnehmen und zu kleinen Kugeln formen.

Kokosflocken mit Hilfe von roter Lebensmittelfarbe einfärben. (So viel Farbe hinzufügen bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist)

Teigkugeln direkt in den Kokosflocken wälzen.

Sahnecreme:

Sahne mit Hilfe von Sahnesteif steif schlagen.

Die Sahne um den Gugelhupf verstreichen.

Die abgekühlte Erdbeersoße über den Gugel gießen.

Nur noch die leckeren kleinen Kokos-Erdbeer-Bällchen oben drapieren und fertig ist das kleine Kunstwerk.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentar schreiben

Kommentar